Erfahrungen & Bewertungen zu IMMO.WERTAS GmbH

Sie suchen eine Kapitalanlage in einer Seniorenresidenz oder betreuten Wohnen?

 

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen aufzeigen, welche Möglichkeiten Sie haben in diesen interessanten Wachstumsmarkt zu investieren und wo es Unterschiede gibt.

Zunächst mal sollten Sie wissen, dass der Überbegriff “Seniorenimmobilien” in zwei verschiedene Bereich untergliedert wird. Unterschieden wird zwischen dem “ambulanten” Wohnen und der stationärer Pflegeeinrichtung.

Unter der stationären Pflege fallen die Begriffe “Seniorenresidenz”, “Pflegeheim” oder auch “Pflegeimmobilie”. Hier bewohnt man ein eigenen Apartment mit Bad und ist in den allermeisten Fällen auf fremde Hilfe angewiesen. Ein Bewohner in der stationären Pflege ist nicht mehr auf allzu viel Wohnfläche angewiesen, zumal die Schwere der Pflege schon vorangeschritten ist.

Als Kapitalanleger können Sie hier ein solches Appartment erwerben und erhalten einen langfristigen – meist 20 Jährigen Mietvertrag mit dem Pflegeheimbetreiber. Sie kaufen also eine Wohnung in einer solchen Seniorenresidenz und profitieren von einem verlässlichen Dauermieter und müssen sich ums Nichts weiter kümmern.

Das Gegenstück, oder auch die “Vorstufe” zur stationären Pflege ist das betreute Wohnen.

Auch hier finden Sie im Markt unterschiedliche Namen : “betreutes Wohnen”, “Service Wohnen” oder “Wohnen mit Service”. Im Prinzip ist dies alles das Gleiche.

Hier wohnt man in der Regel auf 50-70 qm, versorgt sich weitestgehend selbst und hat auch noch eine eigene Küche. Bei Bedarf wird dann ein Pflege-Service hinzugerufen.

Als Kapitalanleger haben Sie auch hier die Möglichkeit zu investieren, jedoch finden Sie hier wesentlich weniger Angebote. Die Gründe dafür sind vielfältig. Zum einen ist die grössere Nachfrage und Notwendigkeit eher bei der stationären Pflege, zum anderen sind hier auch die Kaufpreise – auf Grund der höheren Quadratmeter-Flächen – meist wesentlich höher.

Beim betreuten Wohnen haben Sie in aller Regel den Mietvertrag direkt mit dem Bewohner. Deshalb ist auch hier das Kaufverhalten etwas zurückhaltender, zumal ich mich selbst als Eigentümer um diese Wohnung kümmere. Des Weiteren ist die Rendite im betreuten Wohnen auch etwas geringer. Ich habe bereits Unterschiede von über 0,7% pro Jahr gesehen, was ca. 80-100€ weniger Miete pro Monat bedeutet.

Meine Erfahrung und mein Tipp an dieser Stelle ist : Gehen Sie in sich und ergründen Sie sich einmal selbst, was Sie wirklich wollen.

Ziehen Sie – auf Biegen und brechen – unbedingt eine Selbstnutzung der Wohnung in Betracht?

Muss diese unbedingt an Ihrem Standort oder gar Stadtteil sein? Oder einen bestimmten Wohnungsschnitt und Ausstattung haben? Dann Wünsche ich Ihnen viel Glück auf der Suche nach dieser Wohnung.

Oder wollen Sie einfach nur Geld anlegen und sich nicht drum kümmern müssen?

Bei den Pflegeappartments haben Sie dann die Option der “bevorzugten Belegung”.

Wenn Sie letzteres bevorzugen und um jetzt mehr erfahren wie so eine Investition aussieht, welche Objekte und Anbieter aktuell auf dem Markt sind und ob sich so eine Investition auch für Sie rechnen kann, klicken Sie jetzt hier und ich sende Ihnen meine Objektliste und meinen kostenfreien Ratgeber zu.

In diesem finden Sie die 7 besten Tipps und 7 häufigsten Fehler beim Kauf einer Pflegeimmobilie. Sie sollten ihn sich also unbedingt vorab ansehen.

Sie suchen eine Kapitalanlage in einer Seniorenresidenz oder betreuten Wohnen?
5 (100%) 2 votes
Teilen Sie diese Seite auf:

Schreibe einen Kommentar